Darf ich die Asche der Natur übergeben?

Grundsätzlich ja, es sind jedoch Empfehlungen zu beachten. Die lose Asche (ohne Urne) kann der freien Natur übergeben werden. Das Wichtigste ist die Pietät zu wahren, auf unsere Mitmenschen Rücksicht zu nehmen und nie zu vergessen, dass wir die letzten verbleibenden Überreste eines von uns geliebten Menschen bei uns haben. Ich empfehle, die Beisetzung im See mit einer biologisch abbaubaren Urne vorzunehmen. Die Urne wird sich im Wasser in wenigen Tagen auflösen und ist dementsprechend umweltverträglich. Eine Tonurne ist nicht sinnvoll, da sich diese im Wasser nicht zersetzt. Im fliessenden Gewässer (Fluss oder Bach) dürfen Sie die Asche ohne Urne dem Wasser übergeben. Die Seepolizei empfiehlt, die lose Asche nicht in den See zu streuen. Nicht gestattet ist ein Beisetzen der Urne auf fremdem Land.