Ich möchte dem Verstorbenen folgen , was nun?

Je nach Situation sind solche Gedanken möglich. Wenn der Tod unvorbereitet oder nicht auf natürliche Art in unser Leben platzt, kommen wir an unsere Schmerzgrenzen. Unser Lebenswille wird gebrochen und wir möchten auch nicht mehr weiterleben. Wichtig ist es, Hilfe anzunehmen, sei es in der Familie, bei Freunden, beim Pfarrer oder bei der Pfarrerin, beim Hausarzt, einer vertrauten Person oder bei einer Hilfsorganisation, wie die Dargebotene Hand, Telefon: 143, die Tag und Nacht Hilfe leistet.