Warum eine Kremation?

In den letzten 25 Jahren hat die Akzeptanz der Kremation, vor allem auf dem Lande, zugenommen. Heute entscheiden sich immer mehr Menschen, sich kremieren zu lassen. Der Vorteil besteht darin, dass man mit der Beisetzung der Asche mehr Möglichkeiten hat als bei einer Erdbestattung. Auf unseren Friedhöfen werden nicht nur Urnenreihengräber angeboten. Fast alle Friedhöfe haben heute ein Gemeinschaftsgrab. Früher kannte man dieses Grab unter den Namen "Armengrab". Es fanden Beisetzungen von Menschen statt, die mittellos waren oder kein Vermögen besassen. Das Gemeinschaftsgrab hat heute einen anderen Stellenwert. Es gilt als pflegeleicht was die Anpflanzung und die Wässerung betrifft, weil dies im Aufgabenbereich des Friedhofgärtners ist. Auf der Inschrifttafel ist es möglich, den Namen des oder der Verstorbenen eingravieren zu lassen. Der Grabstein und die damit verbundenen Kosten fallen somit weg.