Was ist ein guter Bestatter?

Um ein guter Bestatter zu werden braucht es Zeit und man erarbeitet sich Erfahrung, die dem Kunden wiederum zugutekommt. Die Menschen, die einen Bestatter nötig haben, müssen in den Gewählten Vertrauen haben. Der Bestatter trägt dadurch die grosse Verantwortung, dieses Vertrauen zu bestätigen. Ein guter Bestatter zeichnet sich dadurch aus, immer telefonisch erreichbar zu sein (24 Stunden an 365 Tagen). Er ist ein guter Zuhörer und geht auf die Wünsche der Angehörigen ein. Er berät persönlich, neutral und zeigt alle Möglichkeiten auf, die am jeweiligen Wohnort möglich sind. Nach dem persönlichen Trauergespräch informiert der Bestatter über alle anfallenden Kosten und Folgekosten. Nach 6 Jahren Berufserfahrung kann er eine Verbandsprüfung ablegen und ist dann berechtigt, den Titel "Bestatter mit eidgenössischem Fachausweis" zu tragen.