Blumen oder eine Institution bei der Todesanzeige?

Die Wünsche des/der Verstorbenen sind zu berücksichtigen. Wenn kein Wunsch besteht, so ist sicher die Art der Beisetzung entscheidend. Bei der Erdbestattung oder dem Urnengrab ist ein Schmücken des Grabes mit Blumen sehr schön und kann individuell gestaltet werden. Die Arbeiten dürfen durch Sie selbst oder durch eine Gärtnerei erfolgen. Bei der Beisetzung in einem Gemeinschaftsgrab werden oft nicht so viele Blumen gewünscht, da diese in der Anonymität der vielen anderen Blumen verschwinden. Hier besteht die Möglichkeit eine Institution im Text der Anzeige zu integrieren. Wichtig ist, dass mit einem Vermerk auf den Namen des/ der Verstorbenen hingewiesen wird, damit man die Spende später auch verdanken kann. Die meisten Institutionen melden später der Trauerfamilie schriftlich, wer einen Betrag einbezahlt hat, damit man mit einer Danksagungskarte "Merci" sagen kann. Die Kollekte in der Kirche ist eine anderes Thema und mit dem entsprechenden Pfarrer zu besprechen.